Vegan und Natürlich Kochen

Süsskartoffel Curry – Würzig Vegan!

Süsskartoffel Curry – Würzig Vegan!

Ein würzig-leckeres Süsskartoffel Curry voller Geschmack. im Handumdrehen zubereitet und bestimmt mit Komplimenten belohnt!

Liebe Gourmets!

In Zeiten der kühlen Winterperiode, möchte ich liebend gerne ein wärmendes und würziges Süsskartoffel-Curry Gericht mit euch teilen.

Dieses Rezept habt ihr im Nu gekocht und es wird euch und eure ausgewählten Genuss-Esser mit vollster Zufriedenheit und Sättigung beleben.

Die Süsskartoffel zählt für mich zu den leckersten Gemüsen und ich liebe es, immer aufs Neue mit ihr wundervolle Gerichte zu zaubern. In Begleitung frischer Zucchini und würzigem Knoblauch und Curry, blüht sie besonders auf.

Das Rezept beinhaltet zudem einige Zauberzutaten, die dem Curry noch eine besondere Note verleihen. So sorgt das Cashewmousse für extra Cremigkeit und die Feige für eine leichte Süsse.

Wir haben dieses Gericht in unserem Van gekocht und sind dabei mit Gaskocher und improvisierter Küche sehr gut zu Schlag gekommen 🙂

Hier unsere Gadgets und Zutaten:


Nun wünsche ich euch viel Spass beim Kochen!

Süsskartoffel Curry

Ein würzig-leckeres Süsskartoffel Curry voller Geschmack. im Handumdrehen zubereitet und bestimmt mit Komplimenten belohnt:
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Main Course
Keyword: Curry, einfach, Gemüse-Pfanne, Glutenfrei, lavunder, ohne butter, ohne ei, ohne milch, schnell, Süsskartoffel, Vegan
Portionen: 2 Personen
Autor: Lavunder

Zutaten

  • 1 Zucchini
  • 2 grosse Süsskartoffel
  • 6-8 Kartoffel als Salzkartoffel vorgekocht (festkochend)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauch Zehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 TL Cashewmus
  • 2-3 TL Curry Pulver süss
  • 2 EL Pekannüsse
  • 1 EL Basilikum getrocknet
  • 2 TL Meersalz
  • 2 EL Kichererbsen vorgekocht oder Dose
  • ½ Cup Hafermilch
  • 1 Feige frisch (oder 2 TL Feigen-Chutney)

Anleitungen

Vorbereitung

  • Schäle und würfle die festkochenden Kartoffel.
  • Koche die Kartoffelwürfel im Salzwasser für ca. 10 min.
  • Bereite alles frische Gemüse vor zum Anbraten
  • Hacke die Zwiebel und den Knoblauch möglichst fein.
    Zwiebel und Knoblauch
  • Schneide die Zucchini und Süsskartoffel in mundgerechte Stücken.
  • Röste die Pekannüsse in einer Bratpfanne (optional)

Curry-Zubereitung

  • Erhitze das Olivenöl in einer Bratpfanne
  • Füge die Zwiebeln, Knoblauch und das Currypulver hinzu und dünste es kurz an.
  • Nun fügst du die Süsskartoffel und Zucchini dazu und brätst es für einige Minuten an.
    Gemüse anbraten
  • Lösche das Ganze nun mit der Sojasauce ab und füge gleich die Hafermilch hinzu
  • Nun kannst du auch die vorgekochten Kartoffel, das Meersalz und das Basilikum hinzufügen.
  • Lass die Mischung nun etwas köcheln bis alles Gemüse durch ist. Wenn es zu wenig Flüssigkeit hat, fügst du noch ein wenig Gemüsebrühe oder Hafermilch hinzu.
    Gemüse kochen
  • Gib zum Schluss die Feige/Feigenchutney, das Cashewmus, die Kichererbsen und die gerösteten Pekannüsse dazu.
  • Lass die Curry-Pfanne 2-3 min abkühlen und einziehen und serviere sie dann zum Genuss!
    Süsskartoffel Curry, vegan, glutenfrei


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.